Corona und Veranstaltungen
Corona - alles ist anders! Nicht alles kann wie angegeben stattfinden. Bitte fragen Sie im Gemeindebüro nach!
Losung für heute
Der HERR lässt sein Heil verkündigen; vor den Völkern macht er seine Gerechtigkeit offenbar.
Psalm 98,2

Als Barnabas und Paulus in Antiochia angekommen waren und die Gemeinde versammelt hatten, berichteten sie, was Gott alles durch sie getan und dass er allen Völkern die Tür zum Glauben aufgetan habe.
Apostelgeschichte 14,27

Essen in Gemeinschaft in der Kirchengemeinde

„Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“. Das ist eine sehr gerne angewendete Redensart, die auch, so denken wir jedenfalls, der Wahrheit entspricht. Aber was dieser Spruch nicht beinhaltet ist, dass das Essen in der Gemeinschaft sehr wichtig ist und der Seele auch sehr gut tut. Dieses wird in unserer Kirchengemeinde sehr aktiv praktiziert.
Das fängt z. B. mit dem Stehkaffee nach dem Gottesdienst an. Da ist jedes Gemeindemitglied, egal ob jung oder alt, bei einer Tasse Kaffee und ein paar Plätzchen immer herzlich willkommen. Das ist seit vielen Jahren ein schönes und festes Ritual. Oder der Gottesdienst um 11 Uhr mit anschließendem Mittagessen. Das ist der Gottesdienst, der auch unsere Spätaufsteher anspricht. Hiernach wird anstatt des Stehkaffees, ein leckeres Büffet aufgetischt. Jeder der mag, bringt etwas zum Essen mit und es werden immer alle satt, egal wie viele auch kommen. Man hat das Gefühl, es ist wie bei der wundersamen Brotvermehrung in der Bibel. Es wird sehr gerne angenommen, unter anderem auch, weil es vielen die sonntägliche Kocherei erspart.
Unser persönliches Highlight ist die Wanderung am Ostersonntag zur Auferstehung Christi. Bereits um 6 Uhr in der Früh, trifft sich Jung und Alt (die, die nicht verpennt haben) in den jeweiligen Ortschaften des Kirchspiels und starten zum Treffpunkt Richtung Bushaltestelle Petershof. Von dort wandern alle gemeinsam zur Kirche nach Anhausen, wo eine kleine Andacht stattfindet. Nach gemeinsamen Singen und Beten findet im Gemeindehaus ein Osterfrühstück statt. Viele fleißige Hände zaubern ein schönes Ambiente und ein leckeres Frühstücksbüffet. Es fehlt an gar nichts. Ein wunderschöner Start in das Osterfest.
Zu erwähnen wäre auch das „Männerfrühstück“. Es hat bereits zweimal im Gemeindehaus stattgefunden. Diese Idee stammt von Friedo Blum und stellte sich als „Volltreffer“ heraus. Für dieses Projekt konnte Friedo Thomas Letschert und Willi Gebhardt begeistern, die ihn tatkräftig bei der Umsetzung unterstützt haben. Es wurden ganz gezielt 50 Männer, aller Altersgruppen, eingeladen. Wie in unserer Gemeinde üblich, wurde wieder ein tolles Büffet aufgetischt. In einer lockeren Runde wurde sozusagen über „Gott und die Welt“ geredet und es wurde viel gelacht. Die Themen waren sehr vielseitig, wie z.B. Traktoren, Werkzeuge, Autos, Glauben und ging auch hin bis zur Politik. Also so richtige „Männerthemen“. Dieses spezielle Beisammensein ist sehr gut angekommen und hat sehr viel Freude gebracht. Die Einladungen für 2020 waren schon gedruckt und es sollte im April stattfinden. Leider kam Corona dazwischen. Aber vielleicht klappt es ja, im Sinne von Friedo, im Jahr 2021.
Des Weiteren trifft sich unsere Jugend samstags im Jugendkeller und einmal im Monat kochen und essen sie gemeinsam.
Die TKKG (Teenie-Kirche/Keller-Gottesdienst) treffen sich vor den Sommerferien zum Grillen.
Der Hauskreis trifft sich sogar zweimal im Jahr zum Essen, immer am Abschluss vor den Sommerferien und vor den Weihnachtsferien.
Das Chörchen und der Posaunenchor beenden ihre jährlichen Aktivitäten mit einem gemeinsamen Essen. Hier werden auch die tollsten Köstlichkeiten für das Büffet mitgebracht. Es ist immer ein wunderschöner Abend.
Man könnte noch viele andere schöne Möglichkeiten gemeinsam zu essen erwähnen, aber im Prinzip geht es nicht nur alleine ums Essen. Man verbringt eine schöne gemeinsame Zeit, wo viele interessante und gute Gespräche stattfinden. Man tauscht fröhliche und weniger fröhliche Nachrichten aus. Es tut einfach Leib und Seele gut!
Das Austauschen der leckeren Rezepte von den mitgebrachten Sachen bringt zusätzlich Freude.
Miteinander essen, miteinander beten, miteinander singen, miteinander reden, eine wunderbare Geschichte, die unsere Kirchengemeinschaft bereichert, zusammenhält und lebendig hält.
Schon Jesus hat gerne in der Gemeinschaft gegessen. Jesus von Nazareth selbst nutzt das Symbol „Mahl“ immer wieder in seinen Gleichnissen und Reden und setzt sich auch mit denen zu Tisch, mit denen man nicht unbedingt gemeinsam essen würde. Und schließlich schenkt er mit dem letzten Abendmahl vor seinem Leiden und Sterben seinen Jüngern und somit auch uns die bleibende Gemeinschaft mit ihm.
Uschi Bröcker und Lucia Motzko
Kalender

27.09.2020 | Uhr

27.09.2020 | 10:00 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus Anhausen (Saal)

30.09.2020 | 20:00 Uhr
Evangelisches Gemeindehaus Anhausen

02.10.2020 | 20:00 Uhr
Ort nach Absprache

 
© Evangelische Kirchengemeinde Anhausen  |  Impressum  |  Datenschutzerklãrung  |  Disclaimer  |  Startseite